zurück zur Übersicht

FH Burgenland: Pannonia Research Awards 2021 verliehen

Pannonia Research Awards 2021

 

Im zwei-Jahres-Rhythmus verleiht die FH Burgenland den Wissenschaftspreis Pannonia Research Award. Geehrt werden damit Forscherinnen und Forscher und ihre innovativen Projekte. Im Rahmen einer online Veranstaltung wurden mit dem Pannonia Research Award Junior auch Schülerinnen und Schüler burgenländischer Schulen für ihre eingereichten Projekt-, Diplom- oder Vorwissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet. Der Mitarbeiter*innen Award der Hochschule ging an das Team der Safe-FH Corona Hotline. Ein Teaching Award belohnte das Konzept „virtueller Exkursionen“. Lektor Christof Müller wurde eine Honorar-Professur verliehen.

 

Eisenstadt, 23. Juni 2021 – Sechs Maturantinnen und Maturanten burgenländischer Schulen durften sich über einen finanziellen Zuschuss sowie die Auszeichnung mit dem Pannonia Research Award Junior 2021 freuen, den die FH Burgenland heuer bereits zum dritten Mal auslobte. Die von einer Expertenjury der FH Burgenland bestgereihten Arbeiten decken Themen rund um Medizin (BORG Oberpullendorf), Konsum (BHAK Eisenstadt) und Marketing (Akademie der Wirtschaft Neusiedl am See) ab. Neben einer Urkunde erhielten die schlauen Maturantinnen und Maturanten auch einen finanziellen Zuschuss im Wert von € 500, € 250 und je € 100.

Antworten auf regionale und europäische Zukunftsfragen
Weiters verlieh die FH Burgenland im Rahmen einer virtuellen Zeremonie auch interne Auszeichnungen für erstklassige Forschung, innovative Lehrkonzepte und besonders innovative Konzepte der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie eine FH Honorar-Professur.

„An der FH Burgenland entstehen laufend zukunftsweisende Innovationen“, so Georg Pehm, Geschäftsführer der Hochschule. „Die beeindruckendsten Ideen zu würdigen, das ist die Rolle des Pannonia Research Award.“ Mit dem Award werden seit 2007 herausragende Arbeiten zum Thema „Regionale und europäische Zukunftsfragen“ in den Departments Wirtschaft, Informationstechnologie, Soziales, Energie&Umwelt und Gesundheit prämiert. Die ausgezeichneten Beiträge wurden mit 500 Euro pro Kategorie prämiert und werden in einem Sammelband publiziert, der an der FH erhältlich ist. Drei Forschungspreise wurden heuer erstmals von der ÖH der FH Burgenland gesponsert. Auch die Stadt Pinkafeld stellte einen Sonderpreis zur Verfügung.

 

Hier eine Übersicht der Preisträgerinnen und Preisträger 2021

Pannonia Research Award Junior

Platz 1 ging an Hanna Tröscher vom BORG Oberpullendorf für ihre Arbeit zu „Epidermolysis bullosa – Die Auswirkungen einer blasenbildenden Krankheit auf das alltägliche Leben“

Platz 2 ging an Nina Baswald, Mathias Ehrenreiter, Nikolina Grgic und Aida Velic von der BHAK Eisenstadt für ihre Gruppenarbeit zu „Kaufen, Konsumieren, Wegwerfen – die moderne Konsumgesellschaft und ihre Folgen“

Platz 3 ging an Chiara Holzhammer von der Akademie der Wirtschaft Neusiedl am See für ihre Arbeit „Reformhaus – Familie Lehner GmbH)

 

Pannonia Research Award (Anmerkung: unter diesem Link können Sie auch die Abstracts zu den jeweiligen Forschungsarbeiten einsehen.)

Kategorie Forscher*innen

Diskriminierung und Hilfebedarf aus Perspektive von Geflüchteten auf dem Land von Sabrina Luimpöck, Lehrende im Department Soziales der FH Burgenland

Kategorie Nachwuchsforscher*innen

The Silent Diffusion of Sticky Costs in the HoReCa Industry von Wolfram Irsa, Absolvent des PhD Cross-border Programmes in International Economic Relations and Management

Digital Innovation Hub als Instrument zur Weiterentwicklung von Gesundheitsservices von Michael Mut, Absolvent MA Gesundheitsmanagement und Integrierte Versorgung

Numerical investigation of velocity and temperature distributions in thermoacoustic stacks von Florian Schittl, Absolvent MA Gebäudetechnik und Gebäudemanagement, Projektmitarbeiter der Forschung Burgenland

Wissenszuwachs durch Gamification in E-Learning Kursen von Daniela Wenth, Absolventin MA Business Process Engineering und Management

Förderung durch die ÖH der Fachhochschule Burgenland

Content Curation im Wissensmanagement von Cornelia Kröpfl, Absolventin MA Angewandtes Wissensmanagement

Analysis of the Economical Impact by Introducing a new Indoor Farming System von Patrizia Sailer, Absolventin MA Cloud Computing Engineering

Analyse und Optimierung einer innovativen PV-Gemeinschaftsanlage von Theresa Urbanz, Absolventin MA Gebäudetechnik und Gebäudemanagement

Sonderpreis der Stadt Pinkafeld

Umsetzung der Richtlinie 2018/844/EU - Hohe Anforderungen an die Gebäudeautomation von David Ziermann, Absolvent MA Gebäudetechnik und Gebäudemanagement wissenschaftlicher Mitarbeiter Forschung Burgenland

Teaching Award

Schaltet das Laptop ein – es geht nach Brüssel! von Josefine Kuhlmann, Lehrende im Department Wirtschaft

Studiengangsübergreifender MOOC zum Aufbau wissenschaftlicher Kompetenzen von Barbara Szabo und Sarah Aldrian, Lehrende im Department Gesundheit

Mitarbeiter*innenaward

Safe-FH Hotline der Fachhochschule Burgenland 057705-1450 betreut von Martin Karner, Bettina Matzik, Martina Strobl-Tremmel

Honorar Professur

Der langjährige Lektor aus dem Department Wirtschaft, Christof Müller, erhielt im Rahmen der Verleihung die Honorar-Professur. Seit 2013 lehrt er zu Themen wie Leadership und Compliance. 

FH Burgenland – Kurzprofil
Die FH Burgenland bietet derzeit an zwei Studienzentren in Eisenstadt und Pinkafeld 11 Bachelor- und 13 Masterstudiengänge an. Derzeit studieren rund 4.000 Studierende in fünf Departments, nämlich Wirtschaft, Informationstechnologie, Soziales, Energie & Umwelt und Gesundheit, sowie in ebenso vielen Masterlehrgängen der akademischen Weiterbildung. Rund 8.000 AbsolventInnen in guten Positionen beweisen die hohe Ausbildungsqualität.

Mehr Informationen zum Studium an der FH Burgenland unter www.fh-burgenland.at. Für einige Studiengänge ist noch eine Anmeldung für Restplätze möglich.

 

Bildnachweis © FH Burgenland