zurück zur Übersicht

Kultur-Betriebe Burgenland: Plakatkampagne zur Jubiläumsausstellungs-Eröffnung. Wir sind 100!

Die Plakatkampagne zur Jubiläumsausstellung „Wir sind 100. Burgenland schreibt Geschichte“ auf der Friedensburg Schlaining macht mit Slogans in den burgenländischen Landessprachen auf eine außergewöhnliche multimediale Installation aufmerksam, die Teil der 100 Jahre Burgenland-Ausstellung ist. Ebenso bunt wie die Plakate zeigt sich das Programm des Eröffnungswochenendes, das am 14. August in Form eines Public-Viewings des Festaktes am Hauptplatz von Stadtschlaining und am 15. August 2021 im Rahmen des offiziellen Eröffnungs- und ersten Besuchstages der Friedensburg geboten wird. Am Sonntag findet ab 10.00 Uhr ein Sternmarsch sowie Platzkonzert und ab 11.00 Uhr das ORF Frühschoppen statt. Neben einem regionalen Markt bekommen die Gäste Blasmusik, Volkstanz und Tamburizza zu sehen und hören. Die Kleinsten erwartet ein eigens konzipiertes Kinderprogramm.
 
Wir sind 100. Burgenland schreibt Geschichte“ beleuchtet in multimedialer Weise die 100-jährige Geschichte des Burgenlandes und macht diese für das Publikum erlebbar. Gegliedert in 12 Themenbereiche erfahren Besucherinnen und Besucher höchst Wissenswertes über die Entstehung, politische Geschichte, Identität und Heimat, Wirtschaft und Umwelt, Auswanderung und Fluchtbewegungen, sowie über die kulturelle, sprachliche und religiöse Vielfalt des Burgenlandes. In den Mittelpunkt gerückt werden packende Lebensgeschichten und Erinnerungen burgenländischer Persönlichkeiten ebenso wie interessante Fakten zu landestypischer Kulinarik und Genuss. Erstmals bietet der Audio-Guide eine Führung nicht nur in deutscher und englischer Sprache, sondern auch auf Ungarisch, Kroatisch und Romanes an. Der Besuch der Jubiläumsausstellung ist auch barrierefrei möglich.
 
„Ich bin stolz, dass wir nach einer zweijährigen Sanierungsphase die Friedensburg Schlaining mit so einer vielseitigen, umfangreichen und modernen Jubiläumsausstellung der Öffentlichkeit präsentieren können. Diese Ausstellung ist den Menschen gewidmet, die mit viel Fleiß, Leidenschaft und Zusammenhalt dieses Bundesland aufgebaut haben“, so Landeshauptmann Hans Peter Doskozil.
 
Im Ausstellungsraum „Identitäten schaffen“ können die Besucherinnen und Besucher bei einer interaktiven Selfie-Station ihr eigens konfiguriertes Porträt erschaffen und als Souvenir mit nach Hause nehmen. Die Plakate zur Jubiläumsausstellung, die im ganzen Burgenland zu finden sind, liefern einen kleinen Einblick in diese Installation. Anhand von Antworten auf rund 17 Fragen, etwa zur Herkunft, Freizeit und zu persönlichen Vorlieben, wird mit Hilfe eines Computerprogrammes ein Selfie im Stil des Spätrenaissance Malers Giuseppe Arcimboldo generiert. Aus den Antworten ergeben sich bis zu 1800 unterschiedliche Möglichkeiten und sorgen so für individuelle Darstellungen der Interessierten. Die Illustrationen, die für die Zusammenstellung der Selfies verwendet werden, stammen vom Ausstellungsgestalter Christof Cremer und Künstler Jovan Sertic.
 
Einige dieser ausgefallenen Sujets zieren aktuell die Werbekampagne der Jubiläumsausstellungs-Eröffnung auf der Friedensburg Schlaining. Die Werbung transportiert die bunte Vielfalt des Burgenlandes mit mehrsprachigen Slogans auf Ungarisch, Burgenlandkroatisch, Romanes und Deutsch. Die Burgumrisse auf knalligen Hintergrundfarben weisen auf den Standort hin.
 
Nähere Informationen zur Jubiläumsausstellung und 100 Jahre Burgenland finden Sie unter:
 
www.wirsind100.at
www.friedensburg.at

 

Pressebild 1: Collage der Plakatkampagne mit auffälligen Sujets aus der multimedialen Selfie-Station und viersprachigen Slogans © Christof Cremer, Jovan Sertic, Julia Oppermann

 

 Pressebild 2 : Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und 100 Jahre Burgenland-Projektleiter Christoph Langecker präsentieren neue Werbekampagne © Landesmedienservice Burgenland