zurück zur Übersicht

Burgenland Tourismus gratuliert erfolgreichen Judokas

Das Burgenland begrüßte den Österreichischen Judoverband im Rahmen seines Sponsoring-Tages in Weiden am See. Landeshauptmann und Tourismusreferent Hans Peter Doskozil und Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Didi Tunkel gratulierten dabei den erfolgreichen rot-weiß-roten Judokas, die bei den Olympischen Spielen in Tokio zwei Medaillen eroberten. "Mit dem Österreichischen Judoverband haben wir einen kompetenten und sehr erfolgreichen Partner zur Seite", freut sich Doskozil über die Sponsorpartnerschaft zwischen Burgenland Tourismus und dem Österreichischen Judoverband, welche seit 2016 besteht.

 

(Weiden am See, 19.10.2021) Die Silbermedaille von Michaela Polleres und die Bronzemedaille von Shamil Borchashvili bei den Olympischen Spielen in Tokio sorgten nicht nur in der österreichischen Sportfamilie für großen Applaus, sondern auch für eine gehörige Portion Bewunderung bei Burgenlands Landeshauptmann und Tourismusreferent Hans Peter Doskozil: "Die Leistungen des Judo-Teams in Tokio waren sehr beeindruckend. Herzliche Gratulation an die erfolgreichen Athletinnen und Athleten sowie das professionell arbeitende Betreuerteam dahinter." Der Landeshauptmann gratulierte gemeinsam mit Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Didi Tunkel im Rahmen eines Sponsoring-Tages des Judoverbandes in Weiden am See. Außerdem freute man sich gemeinsam mit der Jennersdorferin Julia Sommer über den kürzlich gewonnenen Staatsmeisterschaftstitel. "Burgenland Tourismus und den Judoverband verbindet eine mittlerweile fünf Jahre lange Partnerschaft. Aus diesem Grund freuen wir uns umso mehr über die beiden Medaillen und die hervorragenden Leistungen des gesamten Judo-Teams in Tokio. Herzliche Gratulation und natürlich ein herzliches Willkommen im Burgenland an die heimische Judofamilie", begrüßt Tunkel das ÖJV-Team im Nordburgenland.

Die Olympia Bilanz des Präsidenten des österreichischen Judoverbandes fällt natürlich positiv aus. "Wir waren bei den olympischen Spielen in Tokio mit zwei Medaillen so erfolgreich wie seit knapp 40 Jahren nicht mehr. Damit liegt die Latte für Paris 2024 ausgesprochen hoch", so Martin Poiger, "die Qualifikation für Olympia startet im Judo bereits wieder in wenigen Monaten. Sich auf den Erfolgen ausruhen zu wollen, wäre der falsche Weg. Headcoach Yvonne Bönisch arbeitet mit vollem Einsatz daran, dass wir in Paris noch mehr Judoka als in Tokio am Start haben werden, sprich 7 oder 8."

Seit 2016 begleitet Burgenland Tourismus den heimischen Judoverband, die Partnerschaft wurde vor den olympischen Spielen bis 2023 verlängert. "Der Erfolg des Teams in Tokio gibt uns in dieser Entscheidung recht. Eine bessere Bestätigung kann man als Partner nicht erhalten", so Tunkel. Martin Poiger freut sich auf die künftige Zusammenarbeit: "Es geht jetzt auch darum, mit unseren Sponsoren neue Weichen zu stellen, uns im Marketing weiter zu professionalisieren. Dazu gehört auch, sich regelmäßig mit seinen Partnern auszutauschen. Wir freuen uns, im Burgenland zu Gast sein zu dürfen. Burgenland Tourismus ist für den Judoverband seit fünf Jahren ein starker, zuverlässiger Partner."

 

Pressebild 1 © Martin Sommer: Staatsmeisterin Julia Sommer (Judo Jennersdorf), BJV-Präsident Roland Poiger, Olympia-Silbermedaillengewinnerin und WM-Dritte Michaela Polleres, Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, Olympia-Bronzemedaillengewinner Shamil Borchashvili, Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Didi Tunkel und ÖJV-Präsident Martin Poiger

Pressebild 2 © Martin Sommer: Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, Olympia-Silbermedaillengewinnerin und WM-Dritte Michaela Polleres, Olympia-Bronzemedaillengewinner Shamil Borchashvili und Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Didi Tunkel