zurück zur Übersicht

Online Infolounge der FH Burgenland 08.01.2022

Am 08.01.2022 findet eine Online Bachelor InfoLounge von 11:00 bis 12:00 Uhr statt. Dort gibt es die Möglichkeit, Studiengangsleiter*innen und Lehrpersonen aus den Studiengängen der FH Burgenland Fragen zu stellen oder sich einfach einen Eindruck vom Studium an der FH Burgenland zu verschaffen.

 

Zusätzlich zu Informationen über die Bachelorstudiengänge der FH Burgenland, gibt es die Gelegenheit – besonders für Schülerinnen und Schüler – sich über grundsätzliche Themen rund um ein Studium beraten zu lassen:

 

Welche Unterschiede gibt es zwischen Fachhochschulen und Universitäten?

Welche Vorteile habe ich durch das Absolvieren eines Studiums?

Was sind ECTS-Punkte und wofür benötige ich diese?

Wieviel kostet ein Studium?

Welche Studiengänge gibt es an der Fachhochschule Burgenland?

 

Informationen und Zugangslink unter https://www.fh-burgenland.at/news-termine/veranstaltungen/

Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um Anmeldung bis 7.1. mittags.

 

Auch für Schulen bietet die FH Burgenland ein umfassendes Angebot von Workshops bis über eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten.

Ein Termin für eine Studienberatung kann einfach per E-Mail an beratung@fh-burgenland.at oder telefonisch unter 057705-3543 angefragt werden.

 

Q&A Videos zu jedem Studiengang finden Interessierte auf You-Tube und watchado.

 

FH Burgenland Kurzprofil
Die FH Burgenland Unternehmensgruppe mit der FH Burgenland und ihren Tochtergesellschaften (Austrian Institute of Management, Forschung Burgenland, Akademie Burgenland), bietet derzeit an zwei Studienzentren in Eisenstadt und Pinkafeld 11 Bachelor- und 13 Masterstudiengänge an. Derzeit studieren weit mehr als 6.000 ordentlich und außerordentlich Studierende in fünf Departments, nämlich Wirtschaft, Informationstechnologie, Soziales, Energie & Umwelt und Gesundheit, sowie in Masterlehrgängen der akademischen Weiterbildung. Bald 10.000 Absolventinnen und Absolventen in guten Positionen beweisen die hohe Ausbildungsqualität.

 

Pressebild © FH Burgenland