zurück zur Übersicht

Österreichisches Fußballnationalteam macht sich im Burgenland fit

Österreichisches Fußballnationalteam macht sich im Burgenland fit.

Seit Montag verweilt Teamchef Franco Foda mit seiner rot-weiß-roten Auswahl im AVITA Resort, um sich bei optimalen Trainings- und Regenerationsbedingungen in der Fußballarena Bad Tatzmannsdorf auf die letzten EM-Qualifikationsspiele gegen Nordmazedonien und Lettland vorzubereiten. (Eisenstadt, 13.11.2019) – Nach dem Trainingscamp des ÖFB-Frauen-Nationalteams vergangene Woche, trainiert derzeit auch das ÖFB-Herren-Nationalteam in Bad Tatzmannsdorf, welche vor den beiden letzten Spielen im Rahmen der EM-Qualifikation
nur noch einen Punkt von der dritten EURO-Teilnahme in der ÖFB-Geschichte entfernt sind.

Gestern Nachmittag statteten Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig, Sportlandesrat Christian Illedits sowie Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Hannes Anton dem ÖFB-Nationalteam im AVITA Resort einen Besuch ab. „Das Burgenland und den Österreichischen Fußballbund verbindet seit über zwei Jahrzehnten eine erfolgreiche Sponsorpartnerschaft von der das Land in vielerlei Hinsicht profitiert. Zum einen durch die Steigerung der Bekanntheit, und zum anderen durch Werbewerte in Millionenhöhe, wie auch durch die Positionierung als Fußballtrainingsdestination.“, betonten die beiden
Landesräte Petschnig und Illedits sowie Geschäftsführer Anton unisono beim gestrigen Zusammentreffen in Bad Tatzmannsdorf und wünschten dem Nationalteam für das bevorstehende Spiel alles Gute: „Für die Partien am Samstag gegen Nordmazedonien und kommenden Dienstag in Riga gegen Lettland wünschen wir Franco Foda und seinem Team viel Glück und Erfolg und hoffen, dass der letzte fehlende Punkt für die Teilnahme an der EURO 2020 geholt wird. Dem Frauen-Nationalteam, welches in diesem Jahr mehrmals in Bad Tatzmannsdorf auf Trainingscamp war, gratulieren wir zum 9:0 Sieg gegen Kasachstan und dem perfekten Jahresabschluss sehr herzlich! “