zurück zur Übersicht

Land Burgenland: Ein neuer Auftritt für das Burgenland

Eine neue Wort-Bild-Marke soll künftig für einen starken Auftritt des Burgenlandes sorgen. Bei einer Pressekonferenz in der Burg Forchtenstein präsentierte der Verein Dachmarke Burgenland am 9. September gemeinsam mit Landeshauptmann Hans Peter Doskozil die neue Marke.

Sonnenlogo in Rot-Gold
Das bekannte Sonnenlogo des Landes wurde überarbeitet und modernisiert. LH-Stv. Astrid Eisenkopf, Obfrau des Vereins Dachmarke Burgenland: „Das Burgenland steht wie kein anderes Bundesland für die Sonne. Mit rund 300 Sonnentagen im Jahr kann man das Bundesland getrost als Land der Sonne bezeichnen. Entsprechend haben wir das bekannte Sonnenlogo weiterentwickelt zur einheitlichen Burgenland-Marke. Die Sonne erstrahlt nun in den Landesfarben Rot und Gold und hat damit einen noch stärkeren Bezug zum Burgenland.“

Geht es nach dem Verein Dachmarke, soll das neue Sonnenlogo künftig ein breites Angebot an Produkten und Dienstleistungen aus dem Burgenland auszeichnen. Landeshauptmann Hans Peter Doskozil: „Mit der Präsentation dieser Marke Burgenland setzen wir einen weiteren Meilenstein unseres Regierungsprogramms um. Das Burgenland hat eine enorme Vielfalt an Angeboten. Die Palette reicht von Wein über Lebensmittel bis hin zu Kulturveranstaltungen oder Dienstleistungen. Mit dieser neuen starken Marke wollen wir den Menschen klar zeigen: Wo die rot-goldene Sonne drauf ist, ist mit Sicherheit Burgenland drin.“

„Mehr Horizont fürs Leben“ als Versprechen
Begleitet wird der neue Markenauftritt vom Slogan: „Mehr Horizont fürs Leben“. Im Mittelpunkt der Marke stehen die burgenländische Herkunft und die zentralen Werte im Land wie Zusammenhalt, Nachhaltigkeit, Regionalität, Toleranz und Gastfreundschaft. Astrid Eisenkopf: „Der Horizont steht nicht nur für die landschaftliche Schönheit, sondern auch für das Mehr an Möglichkeiten im Burgenland. Wir wollen darauf hinweisen, dass wir im Burgenland über den Tellerrand schauen, bei all unserem Streben nicht auf Gemütlichkeit und Gastfreundschaft vergessen und dabei auch auf die Natur Rücksicht nehmen.“

Starke Partner für die Marke
Um eine breite Akzeptanz der neuen Marke von Anfang an sicherzustellen, wurde im Zuge der Markenentwicklung eine Vielzahl an Partnern im Verein Dachmarke Burgenland eingebunden. Neben dem Land Burgenland gehören dazu auch der Burgenland Tourismus, die Kulturbetriebe Burgenland, die Vermarktungsagentur Genuss Burgenland, die Weinmarketing Burgenland und die Wirtschaftskammer Burgenland. Hans Peter Doskozil: „Unser Ziel war es, gemeinsam mit starken Partnern eine starke Marke für das Burgenland zu entwickeln. Erste Ideen und Vorarbeiten gab es schon lange. Durch die Einbindung dieser starken Partner ist es gelungen, eine sehr attraktive Lösung zu entwickeln, welche künftig als Botschafter für das Burgenland dienen soll. Damit ziehen alle Partner an einem Strang und arbeiten gemeinsam für das Burgenland.“

Schrittweise Umstellung
Die neue Marke soll in den kommenden Monaten schrittweise auf immer mehr heimischen Angeboten und Dienstleistungen aus dem Burgenland zu sehen sein. Den Auftakt machen die Mitglieder des Vereins Dachmarke, die am Mittwoch eine entsprechende Marken-Charta unterzeichneten, um die Marke künftig zu verwenden und durch neue Initiativen zu stärken. Nach der Gründung einer landeseigenen Marken-Agentur noch heuer soll die Marke Burgenland ab 2021 auch für private Anbieter verfügbar sein. Begleitet wird die Einführungsphase von einer landesweiten Plakatkampagne, um den Burgenländerinnen und Burgenländern die neue Marke Burgenland in den kommenden Wochen näher zu bringen.


Fercsak Hermann, 09. September 2020
Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at